Energetische Heilarbeit ist eine uralte und zugleich moderne Heilweise.

Das Handauflegen mit der gleichzeitigen Verbindung zum All-Einen war sicher die erste menschliche Heilmethode. Über die alle Zeiten gibt es bis in die Neuzeit immer wieder Zeugnisse grosser Heilungen, die oft als Wunder bezeichnet werden – denken wir an die Heilungen von Jesus Christus oder in der Neuzeit an die Heilungen von Sai Baba.

Von jeher öffnet sich mit dem Auflegen der Hände auf oder über den Körper und der Fürbitte die göttliche Quelle des Heilseins und der bedingungslosen Liebe – speziell für den Menschen, der darum bittet. Der Heiler ist in diesem Moment nur der Kanal, durch den die göttliche Liebes- und Heilungsenergie zum Klienten fliesst. Die Heilung geschieht durch die göttliche Gnade und bedingungslose Liebe, und es stellt sich nach einigen Behandlungen oft eine bedeutende Besserung der Beschwerden oder auch eine vollständige Heilung ein.

Die Heilung z.B. von schwerer körperlicher Krankheit kann durch niemand garantiert werden. Sie ist ein göttlicher Gnadenakt und kann nur insofern vom Heiler oder Klienten beeinflußt werden, indem man nach den Ursachen hinter der Krankheit schaut. Oft haben sich die Erkrankungen über lange Jahre und Jahrzehnte “gebahnt” und es braucht analytische Methoden wie das Familienstellen, die Gesprächsanalyse oder auch eine energetische Analyse des Schlafplatzes, um mehr über die Ursachen zu erfahren.

Prophet Stone_2

Bei diesen Schritten werde ich Sie auf Wunsch begleiten und auch “Hilfe zur Selbsthilfe” anbieten, denn es gibt vieles, was der Klient selbst oder zusammen mit Angehörigen für seine Gesundung tun kann, wie z.B. die Anwendung einer Heilmeditation mit persönlichem Mantra, sich selbst die Hände auflegen nach der japanischen JSJ-Heilmethode, Ernährungsoptimierung oder eine besondere Art des Autogenen Trainings.

Da sich zur Zeit die Energie unseres Planeten grundlegend ändert und sich immer weiter erhöht, sind die Voraussetzungen für das Geistige Heilen so gut wie nie zuvor. Je weiter wir uns der neuen Energie öffnen können und sie bejahen, desto mehr werden wir von ihr mit emporgehoben und geschützt. Sperren wir uns aber gegen die Veränderungen, werden wir aus der Mitte fallen und (lebens-) notwenige Kraft verlieren.

Krank sein – ich könnte auch sagen: „Wissend werden“
(Frau Toyotama Tsuno)